Sozialrecht

Das Sozialrecht soll nach der Intention des Gesetzgebers "zur Verwirklichung sozialer Gerechtigkeit und sozialer Sicherheit" Sozialleistungen ausgestalten.

Zun√§chst einmal dient als Ankn√ľpfungspunkt f√ľr viele Leistungen und Pflichten im Bereich des Sozialversicherungs- und Sozialrechts ein bestehendes oder schon beendetes Besch√§ftigungsverh√§ltnis. So bemisst sich etwa die H√∂he der Sozialversicherungsbeitr√§ge, der Anspruch auf Arbeitslosen (SGB III)- und Krankengeld (SGB V) oder verschiedene Renten wie Altersrente, Erwerbsunf√§higkeitsrente nach der Dauer des Besch√§ftigungsverh√§ltnisses und des dabei erzielten Einkommens. Das¬†Sozialrecht betrifft daher gleicherma√üen Besch√§ftigte wie auch Arbeitgeber und Selbst√§ndige.

Daneben sind viele Sozialleistungen aber auch unabh√§ngig von einem Besch√§ftigungsverh√§ltnis, etwa die Leistungen der Grundsicherung f√ľr Arbeitsuchende nach dem SGB II (landl√§ufig Hartz IV genannt), der Sozialhilfe und der Grundsicherung im Alter und bei dauerhafter Erwerbsminderung (SGB XII), der Ausbildungsf√∂rderung (BaF√ĖG), das Wohngeld (WoGG) oder des Behindertenrechts (SGB IX).

Sozialrecht betrifft somit jeden Einzelnen: Arbeitgeber, Arbeitnehmer, Arbeitslose, Auszubildende, Studenten, Selbst√§ndige, Freiberufler, Kinder und deren Eltern, Kranke und Pflegebed√ľrftige sowie deren Angeh√∂rige, (Schwer-) Behinderte und schlie√ülich Rentner.

In unserer Kanzlei in Quedlinburg werden Sie durch Herrn Rechtsanwalt Dr. Vogel in  allen sozialrechtlichen und sozialversicherungsrechtlichen Angelegenheiten kompetent betreut.